Hoffnung bauen...

Im Zusammenschluss mit Partnern vor Ort und aus den USA bauen wir seit 2005 witterungsbeständige Häuser für bedürftige Familien im Hochland Guatemalas. In der von uns geschaffenen und verwalteten Grundschule Escuela Kemna´in Santa Maria de Jesús erhalten Schülerinnen und Schüler Unterricht und eine intensive Betreuung in einem positiven Umfeld. Für rund 150 Schüler aus benachteiligten Familien, die sich auf sechs Klassenstufen verteilen, gestalten wir somit Bildungs- und Entwicklungsperspektiven. In Pastores betreiben wir eine kleine Klinik und verbessern für bedürftige Familien dadurch den Zugang zu medizinischer Versorgung. Für Familien, für die wir ein neues Zuhause erreicht haben oder deren Kinder unsere Schule gehen, ist die Behandlung kostenlos. Die übrigen Patienten bezahlen in Form einer Spende in frei freiwählbarer Höhe. 

Aktuelles:

Lesen Sie hier aktuelle Nachrichten von unsere Arbeit vor Ort und aus Guatemala allgemein:

Haus Nummer 1000 fertig gestellt!

Am 19. März 2016 war es soweit: De Casas a Hogares konnte das 1000. Haus an eine Familie übergeben werden. 

Weiter lesen...


Das Besondere an Hoffnung bauen e.V.

  • Wir sind eine kleine Organisation, die transparent arbeitet: Alle Hausbauten werden mit Fotos dokumentiert und diese Dokumentation in Auszügen auf unserer Homepage und/oder der unserer US-amerikanischen Partnerorganisation veröffentlicht. 
  • Wenn Sie die Patenschaft für ein Haus übernehmen, bekommen Sie Fotos von "Ihrem" Haus zugesandt.
  • Alle europäischen und US-amerikanischen Mitarbeiter arbeiten ehrenamtlich. Hierbei achten wir darauf, die Verwaltungsausgaben auf ein absolutes Minimum zu reduzieren.
  • Alle Materialien für den Hausbau werden von kleinen Unternehmen vor Ort in Guatemala bezogen, so dass die positive wirtschaftliche Wirkung in der Region maximiert wird.
  • Neben zahlreichen Freiwilligen, die den Hausbau zeitweise unterstützen, sind derzeit rd. 30 Guatemalteken fest angestellt. Abgesehen von ihrem Fachwissen als Maurer oder Sozialarbeiter. medizinische Assistenten oder Lehrerinnen und Lehrer steuern sie auch viele persönliche Erfahrungen bei.  Vielfach sind sie selbst in Armut aufgewachsen und die Beschäftigung bei De Casas a Hogares gibt ihnen und ihren Familien eine Zukunftsperspektive. Lesen sie mehr über das Team vor Ort.
  • Wir helfen dort, wo es am nötigsten ist, und arbeiten dabei eng mit anderen Hilfsorganisationen vor Ort zusammen.

Eindrücke aus unserer Arbeit

So hatte die sechsköpfige Familie bisher gewohnt. In dieser kleinen Hütte wurde gekocht und geschlafen.

Während der Bauphase packen alle mit an.

Und nach vier Tagen harter Arbeit kann die Famile ihr neues Eigenheim beziehen.

seit  2005

wurden über 1000 neue Zuhause im Hochland Guatemalas errichtet. 

seit  2011

behandelt das medizinische Zentrum  "Clinicas Médicas San José"  jedes Jahr Tausende Patienten aus der Gemeinde Pastoren und den Bergen der Umgebung

seit 2013

ermöglicht die Grundschule Escuela Kemna'oj  in Santa Maria de Jesus jedes Jahr sechs Klassen 

Wir bauen Hoffnung - bauen Sie mit!

Hoffnung bauen e.V.

Hoffnung bauen e.V.

Rabenkopfstr. 7

79102 Freiburg

kontakt@hoffnungbauen.de

Impressum