Das medizinische Zentrum "Clinicas Médicas San José"

Eines der erklärten Ziele von Hoffnung bauen e.V. ist, die Möglichkeiten medizinischer Erstversorung zu verbessern. Im April 2011 hat De Casas a Hogares aus diesem Grund in dem Dorf Pastores, in der Nähe von Antigua, ein  Versorgungszentrum eingerichtet um die medizinische Infrastruktur für die Bevölkerung vor Ort zu verbessern. 

Zur Clinicas Médicas San José haben aus diesem Grund alle Familien, für die bislang Häuser gebaut wurden, kostenfreien Zugang. Ebenso werden hier die Schülerinnen und Schüler der Schule "Escuela Kemna'oj", die ebenfalls von De Casas a Hogares ins Leben gerufen wurde, kostenfrei versorgt. Alle anderen Patienten bezahlen eine Behandlungspauschale, die 3 US$ nicht übersteigt. 

Ein Klinikleiter, ein Allgemeinmediziner, ein Kinderarzt, ein Zahnarzt, zwei Krankenschwestern, ein Pförtner und eine Putzkraft sorgen für das Wohl der Patienten und einen geregelten Ablauf des Klinikalltags. Neben ambulanten Behandlungen, bietet das Zentrum auch Gesundheitserziehung sowie primäre und sekundäre Präventionsmaßnahmen wie Impfungen und Vorsorgeuntersuchungen an. Dabei wird stets darauf geachtet auf die kulturellen Traditionen der indigenen Bevölkerung Rücksicht zu nehmen. Nicht zuletzt aus diesem Grund wurde die Klinik von den Menschen vor Ort sehr gut angenommen. Zwischen April und Dezember 2011 wurden bereits 4.377 Patientenbehandelt. Am häufigesten behandelt wurden hierbei Durchfallerkrankungen und Lungenentzündung bei Kindern. 

Um die Klinik weiter betreiben zu können, sind fir fortlaufend auf Unterstützung angewiesen! 

Wir bauen Hoffnung - bauen Sie mit!

Hoffnung bauen e.V.

Hoffnung bauen e.V.

Rabenkopfstr. 7

79102 Freiburg

kontakt@hoffnungbauen.de

Impressum